Motorradhobby



Fritz_BMW Haltern_BMW Fritz

Meine BMW

Hier kannst du mehr über diese Maschine erfahren: BMW R 1100 RT.
In der Freizeit fahre ich bei den Motorradfreunden Burgaltendorf , einer Interessengemeinschaft, die weitgehend das Cruisen pflegt. Wir planen und unternehmen monatliche Tagestouren, eine Mehrtagestour im Jahr sowie Privattouren. Mehr über die Motorradfreunde findest du auf ihrer Homepage.


Zuletzt aktualisiert: 18. Februar 2020

2020

Die neue Saison steht vor der Tür. Ab März könnte es wieder mit dem Motorradfahren losgehen - gutes Wetter vorausgesetzt! Unser Boxenstopp hat stattgefunden, die Guides für die Tagestouren sind festgelegt, die Drei-Tagestour ins Weserbergland wurde besprochen. Einzelheiten stehen noch aus.


2019

Ende der Saison

Meine diesjährige Motorradfahrerei ist wieder vorbei. Leider bin ich in diesem Jahr aus unterschiedlichen Gründen nicht viel gefahren. Aber der nächste Frühling kommt bestimmt!! Also darf die BMW sich bis dahin am Ladegerät erholen.

Tagestour Engelskirchen

25.August 2019

Bilstein Eine von Markus vorbereitete Tour führte uns nach Engelskirchen. Da mehr Teilnehmer als erwartet auftauchten, führte Thomas eine zweite Gruppe. Die Stopps waren wieder gut ausgesucht (Cafe/Restaunt Wißkirchen am Altenberger Dom, Am Rösberg 2, 51519 Odenthal; Hubertushof Loope, Overrather Str. 40, 51766; Landhaus Bilstein, Beyenburg, Zum Bilstein 25, 42399 Wuppertal;) , die Pausen gut bemessen und vor allem fand die Tour bei heißem Sonnenwetter statt. Bei der Mittagsrast trafen wir Willi L., der eine mehrwöchige Rehamaßnahme nach einer Operation in einer dortigen Klinik durchführt. Seine Frau Magga freute sich, ihren Mann in die Arme schließen zu können (sie fuhr im Begleitfahrzeug mit, das von Hermann tadellos gesteuert wurde) und die Motorradfreunde hörten zufrieden, dass es mit Willi wieder aufwärts geht.
Eine Tour über ca. 200 km, die ich unter "schön" katalogisiere!!

Drei-Tages-Tour Hunsrück

Karrenbergruppe Die gemeinsame Tour der Motorradfreunde Burgaltendorf fand vom 12. bis 14 Juli statt. Beate konnte leider krankheitsbedingt nicht mitfahren und so fuhr ich trotz Erkältung alleine mit. Es ging nach Kirchberg im Hunsrück. Die meisten Motorradfreunde hatten sich angemeldet. Die Hoffnung auf auf gutes Wetter und ein paar schöne Tage haben sich voll erfüllt - obwohl die Wettervorhersage nicht optimal war. Ich wurde in ein Einzelzimmer umquartiert und das Management des Landhotels Karrenberg, Straßheck 3, 55481 Kirchberg erwies sich als kulant. Am Samstag nahm ich verspätet an der Rundfahrt von Markus teil. Die ersten 50 km bin ich wegen der Erkältung allein unterwegs geswesen. Dann traf ich per Zufall auf die Markus-Truppe, als sie gerade eine Kaffeepause einlegen wollte.
Suppe Die Mittagspause machten wir in einem sehr schönen Landgasthauscafe, dem "Hunoldsteiner Hof" , wo ich bei einer sehr guten Hühnersuppe und einigen Schmalzbroten wieder zu Kräften kam! Die Wege waren wie schon bei Markus gewohnt kurvenreich und führten uns durch landschaftlich schöne Gebiete. Eine weitere Kaffepause gab es am Nachmittag direkt an der Mosel, wo ich mir ein frozen Yoghurt genehmigte. Danach zurück ins Hotel. Ein gelungener Tag!
Am Sonntag ging es zügig zurück über größerer Bundestraßen und auch Autobahnen. Eine kleine Gruppe fuhr über Landstraßen zurück durch das Bergische Land. Alle Motorradfreunde sind gut zu Hause angekommen.

Tagestouren Fritz

Leider habe ich auch die Tagestouren April, Mai und Juni verpasst. Jetzt muss ich einmal alleine wieder in Schwung kommen. Oder mit Helmut!?

Tagestour März

Die Saison der Motorradfreunde Burgaltendorf wurde durch eine Tagestour eröffnet. Leider hatte ich keine Zeit, daran teil zu nehmen. Frank führte eine Gruppe von insgesamt acht Bikern zum Drachenfels bei kühlen Temperaturen.

TÜV

Am 26. März war es wieder so weit: der TÜV sprich Dekra war fällig. Der Tag war trocken und frisch, die Abnahme ging ohne Probleme vonstatten. Also wieder zwei Jahre Ruhe!!

Saisonstart März

Am 23. Februar fand der Boxenstopp der Motorradfreunde Burgaltendorf statt, um die Planungen für die kommende Saison zu besprechen! Die Termine und die Guides der Tagestouren stehen fest, die meisten Ziele noch nicht. Hier eine Übersicht:

MFB Tagestouren

Tag Monat Guide Ziel
24. März Frank Drachenfels
28. April Jörg Ziel
19. Mai Willi M. Drachenfels
30. Juni Enzo & Willi S. Dattenfeld
28. Juli Frank ausgefallen
25. August Markus Ziel
29. September Thommy ausgefallen
13. Oktober Markus Bergisches Land

Knopf 2018

Saisonende

Die BMW geht erneut in die Winterpause. In diesem Jahr hielt sich meine Motorrad-Aktivität in Grenzen.

Zweitagestour Ransbach-Baumbach - 8. + 9. September 2018

Ein Wochenende im Westerwald mit den Ruhrbikern. Als Mädelstour ausgeschrieben, waren 3 Bikerinnen mit auf Tour als Sozias. Markus hatte mit seiner Jutta wieder die Federführung der Tour übernommen und prima ausgearbeitet. Wir sind nach kurvenreicher Fahrt im " Hotel Eisbach" gelandet: gute Unterkunft, gutes Essen, nettes Ambiente. Viel Spaß am Abend, viel gelacht, wenig getrunken, also ganz das Normale. Ideales Wetter, Zwischenstopps bekannt: z.B. Biker's Rast, Alte Schule. Ein perfektes Bikerwochenende.

Mehrtagestour Monschau - 13. bis 15. Juli 2018

Monschaugruppe Das Ziel der Mehrtagestour der Motorradfreunde Burgaltendorf war Monschau in der Eifel. Die Organisation der Hotelbuchung hatte Jürgen K. übernommen. Untergebracht waren wir im CARAT HOTEL. Zimmer ok, Frühstück ebenfalls, das Abendessen entsprach nicht unbedingt einer 4-Sterne-Hotel-Bewertung. Ansonsten gute Bedienung und Stimmung. Neun Bikerinnen/Ehefrauen und Biker sind mit dem Auto angereist und haben sich am Samstag ein eigenes Programm gestaltet. Hin-, Rück- und Samstagrundfahrt haben Willi L., Jörg, Markus und Erwin vorbereitet. Es ging - wie fast immer - über kurvenreiche Straßen, durch Wald und Feld und die Rastpunkte waren gut ausgesucht. Nach dem Abendessen wurden natürlich Motorradinfos ausgetauscht, es wurde über alles Mögliche geredet und am Ende sogar das Tanzbein geschwungen - wobei die Bikerinnen mal wieder aktiver waren als die Herrenbiker. Da auch das Wetter alle Tage gut mitspielte, vergingen die Tage wie im Fluge. Die Erinnerung eine schöne Drei-Tagestour mit den Motorradfreunden Burgaltendorf aber wird anhalten!

Erste Tagestour 2018 - Neustadt/Wied

Wochenende mit den Ruhrbikern - 16. - 17. Juni Meine erste Tour in diesem Jahr ging nach Neustadt a. d. Wied in Rheinland-Pfalz. Es war eine reine Männertour mit 10 Leuten. Markus, unser Tourguide, hatte den "Westerwälder Hof" gebucht - ländlich einsam, großes Zimmer, Essen ok., nette Bedienung, ansonsten kaum was los. Adresse:Kurstraße 10, 53577 Strauscheid - Tel +492683 31102. Das Wetter hat gut mitgespielt, der Regen kam erst Samstag Abend, als wir schon bei dem ersten Pils saßen. Sonntag ging es trocken zurück. Markus hat das Händchen für kurvenreiche Strecken und kleine Straßen, so dass wir alle auf unsere Kosten kamen. Für mich kamen 488 km an den beiden Tagen zusammen. Hinfahrt mit Stopp an der "Alten Schule" bei Much. Auf der Rückfahrt kurze Stopps in Wissen (Im Gärtchen) und im Neye Cafe in Wipperfürth. Ein schönes Wochenende und Dank an den Guide.


Knopf 2017


Saisonende

Die BMW geht erneut in die Winterpause. Inzwischen habe ich die Bremsen (Scheiben und Klötze) sowie die Reifen erneuern lassen. Ziemlicher Griff ins Portmonnaie! Leider konnte ich an keiner weiteren Tour mehr teilnehmen, weil ich anderweitig auf Reisen war. Warten wir also auf das neue Jahr.

Tagestour Nümbrecht am 27. August 2017

Geführt von Willi L. und Erwin sind wir bei herrlichem Sommerwetter nach Nümbrecht gefahren. Dort kam jeder im "Pfannkuchenhaus" auf seine kulinarischen Kosten. Die Strecke ist von den Guides modifiziert worden, weil es auf der vorgesehenen einige Sperrungen gab. Insgesamt 12 Maschinen waren unterwegs, mit dabei zwei Gästefahrer.

Dreitagestour Sauerland vom 14. bis 16. Juli 2017

Fritz-Hallenberg Gruppe-Hallenberg Die diesjährige Tour der Motorradfreunde Burgaltendorf ging ins sehr gute Bikerhotel Haus Wiesengrund in Winterberg-Braunshausen.


Tagestour Sauerland am 25. Juni 2017

Stopp Neye Cafe Eine schöne Tour mit Markus als Guide zu bekannten Locations (Neye Cafe, Bikertreff Alte Schule, Ahe Bikertreff). Detlef, der zweite Guide, sagte ab, weil seine Maschine nicht ansprang. Zum Start fanden sich 2 Bikerinnen und 8 Biker auf dem Aldi Parkplatz ein und starteten mit einer etwas unsicheren Wetterprognose zur Tour. Allerdings waren alle Befürchtungen weg, als wir den ersten Stopp im Neye Cafe in Wipperfürth einlegten. Das Wetter entwickelte sich gut, die Temperaturen ebenfalls und die Kurven machten Spaß. Beim Mittagstopp kamen zwei Paare hinzu: Doro & Jörg, Claudia & Frank. Beim dritten Stopp warteten schon Sigrid und Enzo auf uns. Gestärkt durch Rhabarberkuchen und Kaffee ging es von dort nach Hause. Ca. 230 km lagen nach einem guten Bikertag hinter uns.



Vulkaneifel-Tour am 10. - 11. Juni 2017

Pappelgruppe Pappelhof Bild: von links- Markus, Fritz, Dieter, Dietmar, Jupp
Die zweite Tour in die Vulkaneifel ging ins Hotel Pappelhof in Weidenbach. Diesmal trafen sich fünf Biker am Bikertreff Haus Scheppen, um das Ziel anzusteuern. Markus, Dietmar und ich waren schon bei der ersten Tour dabei, jetzt kamen Josef und Dieter hinzu. Sie waren zum ersten Termin verhindert. Leider gab es auch noch zwei kurzfristige Absagen, die glücklicherweise ohne finanzielle Nachteile blieben. Markus führte uns gewohnt souverän durch die Gegend und hatte wieder ein Händchen für schöne Kurven. Einige Punkte wurden erneut angefahren, wie z.B. der Bikertreff "Alte Schule" bei Much oder die Ahrtalstraße. Ein wunderbares Wetter hat wesentlich für gute Laune gesorgt sowie die leckeren Kuchen. Insgesamt kam für mich eine Distanz von knapp unter 600 km zustande. Auf der Hinfahrt haben wir einen schönen, neuen Cafe-Treffpunkt in Wipperfürth "Neye Cafe" kennen gelernt und auf der Rückfahrt die "Mühle zu Blankenberg" -Steiner Mühle in 53773 Hennef-Stein. Die Rückfahrt wurde mit nur zwei Stopps absolviert - nämlich im Bikertreff "Ahrbrück" und dort in der Mühle.

Inspektion

Habe eine Inspektion bei motorsport Edelweiss in Burgaltendorf durchführen lassen. Nette, nahe Werkstatt, nette Jungs, Preise günstiger als in offizieller BMW Werkstatt.

Vulkaneifel-Tour am 6.-7. Mai 2017

Alte Schule Schnee-Eifel Wochenende mit den Ruhr-Bikern in der Eifel vom 5. bis 6. Mai verbracht. Mit Markus als Guide habe ich eine Tour nach Immerath unternommen. Sieben weitere Biker waren angereist aus Düren, Bochum und Remscheid. Treffpunkt war der Bikertreff Haus Scheppen. Das morgens nebelige Wetter wurde im Verlauf des Samstags immer besser - ein idealer Bikertag. Über Much, Fähre Linz a. R. ging es nach Schuld-Immerath in die Vulkaneifel. Auf dem Hinweg waren zwei Stopps eingebaut: Bikertreff "Alte Schule" in Much und Bikertreff "Haus Waldfriede" in Schuld. Unser Nachtquartier, das Landhotel Schend , Hauptstr.9, 54552 Immerath, war eine gute Wahl : große Zimmer, saubere Räume, gutes Essen und freundliche Gastgeber. Eine Empfehlung wert. Der Sonntag begann niesel-regnerisch. Nach gutem Frühstück fuhren wir bis Mittag durch Regen. Dann hatten wir ihn schließlich hinter uns gelassen und konnten am Bikertreff "Alte Schule", Niederbonrath 70, 53804 Much eine wohlverdiente Pause einlegen. Dort vereinbarten wir die Verabschiedung der weiter angereisten Leute, ehe es dann gen Heimat ging. In zwei Tagen kamen bei mir 570 km auf dem Tacho hinzu. Eine gut geplante Tour von Markus!!

Erste Tagestour am 2. April 2017

Helmut und ich haben für die Motorradfreunde Burgaltendorf die erste Tour organisiert. Es ging wieder an den Niederrhein. Wetter ausgezeichnet, gutes Essen im Steakhaus Walbeck, Zufriedenheit rundherum bei 1 Bikerin und 13 Bikern. Ca. 230 km! Einen Bericht findest du unter Niederrheintour 2017


Mal sehen, was das neue Jahr bringt. Fest steht schon die Mehrtagestour mit den Motorradfreunden Burgaltendorf. Sie geht als Jubiläumstour nach Hallenberg, das Ziel der ersten Mehrtagestour. Die Motorradfreunde bestehen im Jahr 2017 zehn Jahre!!



Knopf 2016

Die Saison ist zu Ende!!
Jetzt geht die R 1100 RT wieder in den Winterschlaf bis März 2017.

Spätsommertour Sauerland

Tagestour am Sonntag, den 18. September 2016 Bei sehr bedecktem Himmel fanden sich 14 Bikerinnen und Biker auf dem Startplatz in Burgaltendorf ein, um die Spätsommertour in das Sauerland unter den Guides Enzo und Thommy anzutreten. Es wurden zwei Gruppen gebildet: die japanische Fraktion folgte Enzo und die BMW-Fahrer schlossen sich Thommy an. Im Laufe des Tages wurde es immer schöner und die skeptischen Blicke zum Himmel blieben aus. Der erste Stopp im Berkenhof (58566 Kierspe, Berkenbaum 1, 02359-90730) verzögerte sich etwas, weil die "Japaner" den Stopp nicht direkt fanden. Als sie dann ankamen, machten die BMWler sich wieder auf den Weg zur Listertalsperre, wo sie sich erneut ein Kaffeepäuschen gönnten und die 2. Gruppe bald in Augenschein nehmen konnten. Das Cafe-Restaurant Gut Kalberschnacke, Kalberschnacke 4, 57489 Drolshagen (Tel. 02763-2126803) ist eine Pause wert, liegt es doch direkt an der Talsperre mit Blick auf den See. Weiter ging es nach Gummersbach zum Mittagsstopp, wo die Sonne zum Verweilen animierte. Ab 16.00 ging es weiter zum Hofcafe Breckerfelder Mühle, wo ein Stück Pflaumenkuchen und ein Kaffee die Stimmung erneut beflügelte. Dort wurde sich schon mal verabschiedet, denn einige wollten nicht bis nach Burgaltendorf zurück fahren. So ging der Tagesausflug nach circa 250 Kilometern zu Ende und die Freude auf neue Touren stellte sich ein. Dank an die Tourguides Enzo und Thommy! Bericht MFB

Mottotour 1166 am 22. Mai 2016
Bild zum Vergrößern anklicken.
Herrenhaus Anläßlich der 850-Jahr-Feier Burgaltendorfs haben die Motorradfreunde eine Tagestour durchgeführt. Sie starteten als Bikerinnen und Biker um 9.30 Uhr in 5 Gruppen vom Aldiparkplatz und kamen als Ritter und Ritterfrauen zurück aus Altendorf/Meckenheim. Eine Urkunde weist mich nun zu Recht und unanfechtbar als Rizzo von Altendorf zu Meckenheim aus. Mehr dazu auf der Seite der Motorradfreunde Burgaltendorf unter Tagestouren.



Tagestour zum Niederrhein und an die Maas.


Bild zum Vergrößern anklicken.
Fähre Am Sonntag, 8. Mai und Muttertag, hat es mit der Tour an die Maas geklappt. Petrus hat uns Wetter vom Feinsten spendiert und so ließen wir das Ruhrgebiet hinter uns. Zuerst ging es durch das Ruhrtal über Kettwig, Mintard, Saarn auf die Autobahn in MH-Uhlenhorst. Über das Autobahnkreuz Kaiserberg führte die Strecke über den Rhein bis nach Neukirchen-Vlyun. Dort legten wir bei McDonald eine kurze Pause ein. Dann cruisten wir gemütlich über kleinere Straßen zum Mittagsstopp "Jan an de Fähr". Dort wurden wir schon erwartet und schnell und höflich bewirtet. Nach der Stärkung ging es weiter über Goch nach Holland, wo bei Weill die Maas überquert wurde. Auf kleinen Straßen erreichten wir Broekhuizen und setzen dort mit der Fähre über. Weiter ging es über Arcen nach Kerken zu Kaffee und Kuchen in das Bauerncafe "Beyen Naturhof". Die Rückfahrt hatte wegen der fortgeschrittenen Zeit einige Autobahnkilometer mehr: über Düsseldorf und die Mintarder Brücke kamen wir gegen 18.00 Uhr zu Hause an.

Leider ist die erste Tagestour an die Maas dem Aprilwetter zum Opfer gefallen! Wird im Mai nachgeholt.
Die Batterie ist eingebaut, das Navi direkt an ihr angeschlossen. Jetzt noch den Reifenluftdruck checken und auf gutes Wetter warten - dann könnte es mit einer ersten Ausfahrt klappen!!

Die neue Saison beginnt schlecht:

Die Batterie meiner RT hat sich verabschiedet. Meiner Meinung nach viel zu früh. Sie hat nur knapp zwei Jahre gehalten. Es handelt sich um eine Gel-Batterie, die angeblich wartungsfrei ist und sehr robust sein soll - Originalton des BMW-Servicemanns, der die Batterie eingebaut hat. Man kann also nicht alles glauben!! Werde versuchen, die Batterie selbst auszutauschen. Eine schöne Schrauberei. Werde gleichzeitig das Navigationsgerät direkt an die Batterie anschließen. Das lief bisher über die Steckdose!!
Ab März ist wieder Saison für mich! Doch das Wetter ist für Motorradfahrer völlig ungeeignet.
Boxenstopp Haben am 27. Februar 2016 die Planung für das Jahr besprochen. Diesmal beteiligen sich die Motorradfreunde an der 850-Jahr-Feier des "Dorfes" Burgaltendorf am 12. Juni 2016 mit einer Präsentation auf dem Schulhof der Grundschule Burgaltendorf und zwei Tagestouren.


Knopf 2015

Als Saisonfahrer ist für mich das Motorradfahren in diesem Jahr vorbei. Die BMW geht nun in den Winterschlaf. Freuen wir uns auf das neue Jahr!

Tagestour Bergisches Land mit dem MFB. Mit Jörg und Frank als Guides drehten wir eine große Schleife durch das Bergische Land. Bei ordentlichem Wetter kamen wir an etlichen Stellen vorbei, die uns schon bekannt waren. Wir hatten gerade unser Zielrestaurant zum Mittagessen erreicht, als ich die Maschine beim Rückwärts-einparken auf die Seite gelegt habe. Bis auf Schrammen am Helmvisier nichts passiert. Doch ärgerlich schon!! Glücklicherweise hat es bei dem geparkten PKW neben mir keinen Schaden gegeben. Die Straßenqualität bei der Tour war unterschiedlich: einige Holperstrecken waren dabei, aber auch schöne Kurven.


Drei-Tagestour-Homberg(Efze) Mit Markus war ich drei Tage unterwegs (29. bis 31.Juli). Station machten wir in der Hohlebach Mühle in Homberg(Efze). Nette Herberge und gutes Essen. Wetter insgesamt nicht zu bemängeln. Ein Schauer war mal dabei, musste aber auch sein! Ansonsten schöne Kurven in allen Lagen, die Markus mit sicherem Instinkt herausfand. Sind bis nach Thüringen rein (Breitungen), haben uns Point Alpha angeschaut, eine Erinnerungsstätte zur Teilung Deutschlands, und waren von vielen Fachwerkörtchen angetan.


Tagestour zum Möhnesee Am 26. Juli stand wieder eine Tagestour der MFBler an. Willi L. und Detlef haben sich als Guides bei gutem Wetter bereit gefunden und eine schöne Tour mit genügend Pausen und kurvigen Straßen ausgearbeitet. Das Mittagessen wurde im Geronimo am Möhnesee eingenommen. Es waren auch 5 neue Biker aus der Umgebung dabei, unter ihnen Birgit mit eigenem Motorrad. Insgesamt sind 16 Maschinen in zwei Gruppen unterwegs gewesen. Da gegen Abend Regen angekündigt war, wurde auf ein Abschluss-Eis bei Laconi verzichtet. Ich konnte meine BMW noch vor den ersten Tropfen in die Garage schieben! Eine gelungenen Tagestour!


Fritzlar Drei-Tages-Tour Fritzlar (26. bis 28. Juni) --- Habe den neuen Helm bei der Tour mit den Motorradfreunden Burgaltendorf eingeweiht und bin recht zufrieden. Leider hat er so gut gepasst, dass meine gute Brille seinen Druck nicht ausgehalten hat. Teure Geschichte. Die Tour selbst war Klasse. Gutes Wetter, prima Strecken, komfortables Hotel, angeregte Gespräche und viel Freude zusammen. Was will der Biker mehr?? Insgesamt fast 1000 km in drei Tagen, wobei die Anstrengung sich in Grenzen hielt. Habe mein Navi mitlaufen lassen und die Tracks ausgewertet. Hier geht es zum Bericht bei den Motorradfreunden Burgaltendorf


alter Helm neuer Helm Helme Der Alte geht in Rente! Am heißen Freitag, dem 12. 6. 2015 wurde der alte Helm (15 Jahre) ausgemustert. Ab jetzt wird ein guter, teurer, weißer Shoei-Helm gefahren. Nach mehrfachem Anprobieren, einmaligem Probefahren bin ich dem Ratschlag meiner Frau gefolgt und habe den Helm gekauft. Die nächste Tour kann kommen!!!
Habe die ersten Touren hinter mir und bin voll zufrieden mit dem Neuen!


Tagestour zum Nürburgring - 4.6.2015 -- Endlich hat es geklappt mit der Teilnahme an einer Tour. Bei schönstem Wetter führte uns Frank zum Nürburgring: Autos gucken Am Brünnchen. Dort quietschten wie erwartet die Reifen der Tempo-Verrückten Auto- und Motorradfahrer. Der Hinweg ging anfangs über die A3 bis Köln, wo wir wegen eines Staus auf die A1 bis Wißkirchen abbogen. Von dort ging es nach Bad Münstereifel zum Kaffeestopp. Über Holzem (Radioteleskop), Lind, Ahrbrück, Kaltenborn weiter zum Nürburgring. Zurück nahmen wir die Fähre bei Linz, wo wir hoch über dem Rhein ein kleines Rasthaus fanden und endlich um ca. 16.00 Uhr etwas zwischen die Zähne bekamen. Dann ging es den Rhein abwärts entlang über Unkel, Bad Honnef, Königswinter, dann die A 59 über Köln nach Hause. Abschließend ein Eis bei Laconi in Burgaltendorf. Nachts hervorragend geschlafen!!

Die Motorradfreunde Burgaltendorf haben ihre Organisation der Touren durchgeführt. Wegen des schlechten Wetters hat bisher keine Tagestour stattgefunden, auch die von mir geplante Tour nach Arcen Ende April ist deshalb abgesagt worden.
Die Vorbereitungen für die neue Saison sind angelaufen. Am 28. 2. 2015 trafen sich die MFBler, um Touren zu besprechen, festzulegen und Organisatorisches abzuarbeiten. Auch ich habe an den Planungen teilgenommen. Für die Saisonfahrer war der März enttäuschend. Kein gutes Wetter!
Der TÜV war im März wieder fällig! Alles ok!


Tagesausflug Hohes Venn/Eifel - 20. Mai 2012
Kaffeepause
Bei herrlichem Wetter und warmen Temperaturen trafen sich sechs Biker (Erwin, Wolfgang, Helmut, Jürgen, Thommy und Fritz) zur Tour in die Eifel. Zuerst ging es über die Autobahn bis hinter Köln, Abfahrt bei Erftstadt und über Landstraßen zum Bikertreff in Berg/Nideggen. Ein empfehlenswerter Stopp! Dann weiter über welliges Gelände nach Butgenbach/Belgien. Das vorgesehene Lokal "Haus Seeblick" in Berg/Butgenbach hatte leider über Mittag geschlossen, aber der Tipp der Wirtin für ein Cafe/Bistro im Zentrum von Butgenbach war gut. Dort genossen wir auf der Terrasse unsere Salate und den Sonntagsverkehr. Dann bauten sich im Westen riesige Wolken auf. Also wieder auf die Böcke und Richtung Heimat. Die Schwüle entlud sich dann in einem Unwetter, das uns zu einem Zwischenstopp am Weißen Stein zwang. Dort wollten wir das Unwetter aussitzen. Leider Fehlanzeige. Nach einigem Hin und Her entschlossen wir uns für die Weiterfahrt. Bis kurz vor Köln ging es ab Blankenheim über die Autobahn mit angezogener Handbremse. Denn es schüttete, hagelte, blitzte und donnerte und der Rückreiseverkehr verstopfte die Autobahn. Also über die Standspur raus aus dem Unwetter und Gas geben. Hinter Lövenich verlor ich die 5 Kollegen aus den Augen . Alle kamen aber gut zu Hause an. Eine unvergessliche, blitzsaubere Tour, um die 420 km..


Zum Seitenanfang Zurück zu Hobbyliste